BÜCHERREGAL | Skoobe – Lohnt sich die e-Book-Flatrate?

In den letzten paar Tagen habe ich schon einige Male erwähnt, dass ich im Moment sehr viel via Skoobe lese (z. B. hier im Wochenrückblick oder hier in meiner aktuellen Leseliste) und deswegen möchte ich euch heute gerne einen kleinen Einblick geben und erzählen, wann und warum ich auf die App zurückgreife.

Der Beginn einer “Liebesgeschichte”

Zuerst war ich nicht ganz überzeugt von der App, sodass ich mich lange dagegen gewehrt habe, sie zu installieren. Ich lese ungern Bücher über das Handy oder das Tablet, ich bevorzuge da meinen Kindle. Aber irgendwie hat es mich doch immer wieder gereizt. Dann kam Petzi mit einem tollen Artikel über Skoobe, den ihr hier nachlesen könnt, und sie hat mich endlich überzeugt!

Aber was kann die App?

So einiges! Zuerst legt man sich ein Profil an und kann dann direkt loslegen. Auf dem Startbildschirm seht ihr die Bücher, die ihr aktuell ausgeliehen habt und verschiedene Menüpunkte. Unter “Mein Skoobe” kommt ihr zu eurem Profil, dazu aber später mehr. Dann könnt ihr noch wählen zwischen unterschiedlichen Kategorien, in denen ihr nach Büchern suchen könnt. Oder aber, ihr entscheidet euch dazu, das gewünschte Buch über das Eingabefeld oben direkt zu suchen.

Wenn ihr euch zum Beispiel dazu entscheidet, auf den Menüpunkt “Diese Woche neu” zu klicken, so kommt ihr zu den Neuzugängen der Woche. Jeden Donnerstag füllt das Skoobe-Team den Bestand auf und es kommen tolle Bücher rein, darunter aktuelle Bestseller, Ratgeber und Bücher aus allen Genres. Da könnt ihr also jede Woche aufs Neue stöbern gehen.

Geht ihr nun auf “Mein Skoobe”, dann seht ihr wie auch schon bei dem Startbildschirm alle Bücher, die ihr aktuell ausgeliehen habt. Zudem sind dort weitere Menüpunkte zu finden. Die könnt ihr quasi selbst definieren. Sobald ihr ein Buch gefunden habt, das euch interessiert und das ihr lesen wollt, dann könnt ihr es entweder direkt ausleihen oder aber erst einmal auf die Merkliste setzen. Entweder packt ihr alle Bücher auf eine Liste oder ihr sortiert sie nach verschiedenen Aspekten. Nach Genre, nach Priorität oder vielleicht auch nach Coverfarbe – das ist ganz euch überlassen.

Wenn ihr nun auf das Cover eines Buches klickt, habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Ihr könnt das Buch direkt ausleihen, oder falls ihr es schon gelesen habt bewerten. Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, so ist die Leseprobe sicherlich hilfreich, ebenso wie die Inhaltsangabe. Falls ihr nach ähnlichen Büchern sucht, scrollt einfach weiter runter und euch werden so einige Tipps angezeigt.

Verschiedene Optionen möglich

Es gibt drei unterschiedliche Mitgliedschaften: Basic, Plus und Premium. Ich stelle sie euch hier kurz vor:

  • Basic:
    • Es können unbegrenzt Bücher ausgeliehen werden, jedoch immer nur drei Bücher zeitgleich.
    • Die App kann auf zwei Geräten genutzt und synchronisiert werden.
    • Alle 24 Stunden muss man einmal online gewesen sein, um danach die App auch offline nutzen zu können.
  • Plus:
    • Auch hier können unbegrenzt Bücher ausgeliehen und gelesen werden.
    • Die App ist auf zwei Geräten anwendbar und wird synchronisiert.
    • Hier könnt ihr 30 Tage lang Offline-Lesen.
  • Premium:
    • Ihr könnt es euch sicher denken: Die Anzahl der Bücher, die ihr ausleihen könnt, ist unbegrenzt.
    • Mit einer Premium-Mitgliedschaft könnt ihr auf eure Bücher auf drei Geräten zugreifen.
    • Ihr habt auch hier 30 Tage Offline-Lesen inklusive.

Das kostet doch sicher Unmengen!

Unmengen kostet das Ganze nicht, aber die Preise sind je nach Mitgliedschaft unterschiedlich. Basic ist wie der Name schon sagt der einfachste Tarif. Hier könnt ihr für 9,99€ monatlich die App nutzen. Für eine Plus-Mitgliedschaft bezahlt ihr 14,99€ monatlich und für Premium müsst ihr 19,99€ monatlich ausgeben. Ich persönlich nutze den Basic-Tarif, den der reicht mir völlig aus. Die Preise sind absolut gerechtfertigt und es rechnet sich theoretisch schon, wenn ihr nur ein Buch pro Monat lest. Aber gerade für Vielleser und Leute, die öfter unterwegs sind, zahlt sich diese App meiner Meinung nach aus!

Fazit

Ich benutze die App einfach andauernd. Gerade wenn ich unterwegs bin und immer nur relativ kurze Wartezeiten habe, wenn ich zum Beispiel auf den Bus warte, dann hole ich das Handy raus und lese ein paar Seiten. Oder aber samstags in der Post-Warteschlange, wenn ich mir meine neuen Bücher abhole (so schon geschehen). Ganz besonders praktisch finde ich die App aber immer dann, wenn das Licht nicht mehr ausreicht, um gut in einem Buch lesen zu können. So haben unsere Eltern meine Schwester und mich nach den Ferien mit dem Auto zu unserem Studentenwohnheim gebracht. Das sind anderthalb Stunden Fahrt und es war draußen schon recht dämmrig, ich konnte die Zeit dennoch zum Lesen nutzen.

Ich stehe in keiner Kooperation mit Skoobe und alles, was ich geschrieben habe, ist meine persönliche Meinung.

Falls ihr nun ebenfalls auf den Geschmack gekommen seid, so könnt ihr mit unten stehendem Code Skoobe 30 Tage kostenlos testen und ich bekomme 7 Tage umsonst.

MGMAFULXY

2 Replies to “BÜCHERREGAL | Skoobe – Lohnt sich die e-Book-Flatrate?”

  1. Hey,
    ich benutze Skoobe mittlerweile auch schon länger und ich liebe es nach wie vor! :)
    Ich kanns auch nur empfehlen!
    Lg Lena

Schreibe einen Kommentar

*