„Das Nest“ von Cynthia D’Aprix Sweeney

Schreibe einen Kommentar
Rezension

„Das Nest“ war ein Roman, an dem man lange Zeit in den sozialen Netzwerken nicht vorbei kam. Ich wusste am Anfang nicht, worum es in dem Roman geht, doch mit jeder weiteren positiven Stimme wurde ich neugieriger. Dann sah ich es bei NetGalley in den Neuzugängen, las mir den Inhalt durch und dachte mir: Das Buch musst du lesen!

Inhaltsangabe

„Als Kinder haben sie einander geneckt, als Erwachsene verbindet die Geschwister Melody, Jack, Beatrice und Leo Plumb nur noch eine gemeinsame Erbschaft. Mitten in der Finanzkrise brauchen alle dringend Geld. Melody, Hausfrau und Mutter, wachsen die Ausgaben für ihr Vorstadthäuschen und die Collegegebühren ihrer Töchter über den Kopf. Antiquitätenhändler Jack hat hinter dem Rücken seines Ehemanns das Sommerhaus verpfändet. Beatrice, erfolglose Schriftstellerin, will endlich ihr Apartment vergrößern. Doch kurz bevor das Erbe ausbezahlt wird, verwendet ihre Mutter es, um Playboy Leo aus einer Notlage zu helfen. Unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen. Aber vor allem müssen sie irgendwo frisches Geld auftreiben …“ Klett Cotta

„Das Nest“ ist eine Familiengeschichte rund um vier Geschwister und eine Erbschaft, auf deren Auszahlung die vier warten. Leider konnte mich der Anfang nicht wirklich fesseln und hat mich schnell gelangweilt. Ich kam nur langsam in die Geschichte von Melody, Jack, Bea und Leo rein. Doch je mehr ich  von den Figuren erfuhr, desto interessanter wurde das Buch für mich. Die ruhige Erzählung konnte mich packen und ich wurde neugierig, wie es mit „dem Nest“ denn nun weitergehen würde. Schließlich entwickelte sich rund um die Erbschaft ein Netz aus Intrigen, Lügen und zum Teil auch kriminelle Machenschaften. Ich wurde dadurch immer neugieriger auf die Auflösung des Ganzen.

Interessant finde ich, dass ich „Das Nest“ gerne gelesen habe, obwohl mir keine der Figuren wirklich am Herzen lag. Ich habe nicht mitgefiebert, für den einen mehr gehofft als für den anderen, und dennoch gefiel mir die Geschichte immer mehr.

Fazit und Empfehlung

Für Leser*innen mit einer Leidenschaft für Familienromane ist „Das Nest“ sicherlich ein interessantes Buch, welches ich empfehlen kann!

Fakten

Titel: Das Nest
Autorin: Cynthia D’Aprix Sweeney
Übersetzer: Nicolai Schweder-Schreiner
Verlag: Klett-Cotta
Reihe: nein
Seitenzahl: 410
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3608980004
Mehr erfahren*: »Amazon*

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*