Fazit zum dritten Bookbuddyathon

Schreibe einen Kommentar
Lesemarathon

Der Bookbuddyathon ist ein Lesemarathon, den man zusammen mit einem „BookBuddy“ bestreitet. Ich habe wieder mit Pia zusammen gelesen (Twitter | Instagram). Welche Bücher wir von unseren Leselisten geschafft haben, seht ihr in diesem Beitrag.

Falls ihr den ersten Beitrag zu dem Bookbuddyathon noch nicht gesehen habt, dann könnt ihr ihn hier finden. Dort findet ihr auch noch mal die fünf Aufgaben, die wir versucht haben, erfolgreich abzuschließen. Dafür, dass Pia und ich beide in der letzten Woche nicht frei und daher nicht so viel Zeit zum Lesen hatten, haben wir doch einiges gelesen.

Die Bücher für den Bookbuddyathon

Pias Leseliste

  1. „Elemente der Schattenwelt – Soul & Bronze“ von Laura Kneidl (mehr erfahren*)
  2. „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs (mehr erfahren*)
  3. „Flüsternde Schatten“ von Peter Schwindt (mehr erfahren*)
  4. „Harry Potter und das verwunschene Kind“ von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne (mehr erfahren*)
  5. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green (mehr erfahren*)

Pia hat „Elemente der Schattenwelt – Soul & Bronze“ von Laura Kneidl in der Woche des Bookbuddyathon beenden können. Den Cliffhanger am Ende des Buches fanden wir beide ziemlich gemein! Die Bücher für die Aufgaben 2 und 3 hat sie leider nicht lesen können. Dafür ist sie sowohl in „Harry Potter und das verwunschene Kind“ als auch in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ weit gekommen.

Meine Leseliste

  1. „Elemente der Schattenwelt – Soul & Bronze“ von Laura Kneidl (mehr erfahren*)
  2. „Die Nummer auf deinem Unterarm ist so blau wie deine Augen – Erinnerungen“ von Eva Umlauf mit Stefanie Oswalt (mehr erfahren*)
  3. „Paris, du und ich“ von Adriana Popescu (mehr erfahren*)
  4. „Wenn der Sommer endet“ von Moïra Fowley-Doyle (mehr erfahren*)
  5. „Die Nachtigall“ von Kristin Hannah (mehr erfahren*)

Ich habe insgesamt drei Bücher beenden und eins beginnen können. Mir gefiel „Elemente der Schattenwelt – Soul & Bronze“ sehr gut. Nur mit der Namensgebung hatten Pia und ich so manches Mal unsere Probleme. Zwei wichtige Personen in dem Buch haben die Namen Wayne und Warden. Wir haben die beiden so oft durcheinander gebracht, dass wir oft verwirrt waren. So ging es uns auch schon im ersten Band, in dem Jules ein Junge und Cain ein Mädchen ist. „Paris, du und ich“ hat mir ebenfalls gut gefallen. Zu dem Buch folgt aber noch eine Rezension. Ebenfalls eine Rezension kommt zu „Wenn der Sommer endet“, ein gutes Buch für den Oktober. „Die Nachtigall“ habe ich gerade erst begonnen und bin noch nicht sehr weit. Bisher finde ich die Geschichte aber interessant.

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*