GASTBEITRAG | Nähen für Leserinnen und Leser

Gastblogger – so etwas sucht meine Schwester für ihre Ferien.  Da ich ein Mensch bin, der anderen gerne hilft, habe ich ihr angeboten, etwas zu schreiben. Vielleicht stelle ich mich erst einmal vor: Ich bin Fraencis große Schwester Anne. Ich habe auch die Liebe zu Büchern und Wörtern, das ist wohl irgendwie in den Genen drin. Leider schaffe ich es aber im Moment kaum zum Lesen:  ich arbeite, habe zwei Kinder und wenn ein wenig Zeit über ist, dann fall ich direkt ins Bett und nutze diese zum Schlafen. Deshalb fällt eine Rezension leider weg… Also habe ich weiter überlegt, was ich machen kann und dann kam mir DIE Idee. Ich selbst nähe sehr gerne und habe auch schon einige Sachen gemacht, die für Vielleser sehr  praktisch sind. Sie waren nicht schwer, so dass ich euch hier gerne ein paar Tipps geben möchte, wie ihr was Tolles zaubern könnt.


Der Leseknochen

Eulenmama Leseknochen

Den Schnitt kannst du dir bei  sew4home herunterladen.  Du musst den Schnitt so zusammen kleben, dass sich eine Knochenform ergibt. Schneide ihn dreimal aus (entweder aus dem gleichen Stoff oder aus unterschiedlichen Stoffen). Es sollte Baumwollstoff sein. Schneide ohne Nahtzugabe.

Als nächstes legst du zwei der drei Teile rechts auf rechts aufeinander und nähst eine Hälfte des Knochens nähfüßchenbreit zusammen. Nun klappst du die obere Stofflage von unten nach oben zur Hälfte zusammen. Darauf legst du den dritten Stoff rechts auf rechts, fixierst nun die beiden unteren Stofflagen mit ein paar Stecknadeln und nähst diese nun auch zusammen. Nun ist noch eine Seite offen. Näh auch diese zusammen und lass etwa 7-10 cm offen. Schneide dann alle Rundungen vorsichtig bis zur Naht ein und wende den Knochen. Dann füllst du den Knochen. Ich nehme dazu immer so kleine Kissen von Ikea, aber du kannst natürlich auch normale Füllwatte nehmen. Dann schließt du die Öffnung und fertig ist dein Leseknochen.

Die Buchhülle

Eulenmama Buchhülle

Eine tolle Idee, die ich ebenso bereits verschenkt habe wie einen (oder viiiiele) Leseknochen, ist eine Buchhülle. Bei pattydoo bekommst du eine ganz tolle Anleitung und es ist eine super Sache, um das Buch zu schützen, z.B. jetzt in der Urlaubssaison am Strand.

Leider hat mein Foto eine nicht so gute Qualität, aber ich denke  bei pattydoo kann man es gut erkennen.

Beide Vorschläge kannst du mit einer ganz normalen Nähmaschine nähen und sind anfängertauglich. Ich hoffe, ich konnte dir die Wartezeit versüßen und du genießt den Sommer.

Bis vielleicht bald, eure
Eulenmama


Vielen Dank, Anne, für diesen tollen Beitrag! Ich selbst bin glückliche Besitzerin einer ihrer selbstgenähten Leseknochen (siehe das Bild hier drunter) und mag ihn nicht mehr missen. Falls du etwas nachnähen oder etwas dazu sagen möchtest, wird sich Anne sicherlich darüber freuen! Sie hat auch einen eigenen Blog, also schaut doch mal bei ihr vorbei: eulenfamilie.blogspot.de.

Eulenmama Leseknochen Fraencis Daencis

One Reply to “GASTBEITRAG | Nähen für Leserinnen und Leser”

  1. Sehr süße Idee Anne! :-)
    Mich kribbelt es jetzt richtig in den Fingern einen Leseknochen zu nähen,
    leider fehlt momentan noch die Nähmaschine…

    Liebe Grüße,
    Mara

Schreibe einen Kommentar

*