„Ich war noch niemals auf Saturn – Eine Reise durch das Universum“ von Michael Büker

„Ich war noch niemals auf Saturn“ habe ich schon ein paar Mal auf Instagram gesehen und war irgendwann neugierig auf das Buch. Zum Glück gab es das Buch als Rezensionsexemplar bei NetGalley, sodass ich es als eBook herunterladen konnte. Auf meiner letzten Zugfahrt habe ich das Buch dann begonnen zu lesen.

Inhaltsangabe

Wollten Sie auch schon immer mal Urlaub machen, wo garantiert noch keiner war? Der sympathische Astroteilchenphysiker und Science-Slammer Michael Büker nimmt uns mit auf einen unvergesslichen Trip durchs Universum. Vorbei an den Planeten, Monden und Kometen unseres Sonnensystems geht es richtig weit raus: durch endlose Weiten und dichte Galaxiehaufen, mit Weißen Zwergen, Exoplaneten und Schwarzen Löchern (Achtung! Abstand halten!). Überraschende Fakten rund um unser Universum: von den Möglichkeiten der Raumfahrt über die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens bis hin zur alles entscheidenden Frage, was der Weltuntergang mit einem Latte macchiato zu tun hat. Ullstein Taschenbuch

Das Buch „Ich war noch niemals auf Saturn“ ist eingeteilt in drei große Teile: Unser Sonnensystem, Die Sterne und Das Universum. Diese sind dann nochmal in mehrere Kapitel unterteilt und zu jedem Kapitel gibt es Anmerkungen mit Quellenangaben. Wie an den Überschriften schon zu erkennen ist, wird erst alles in der Nähe beschrieben und dann geht es weiter weg.

Michael Büker schreibt locker, flüssig und in einer sehr allgemein gehaltenen Sprache. So konnte auch ich als Laiin alles gut nachvollziehen. Jeder Fachbegriff und jede benutzte Einheit wird anschaulich erklärt. Dafür nutzt der Autor oft auch Analogien, die meistens sehr unterhaltsam waren. Dadurch wurde das Buch nicht nur interessant, sondern auch lustig. Durch den Aufbau (von nah nach fern) war es auch einfacher, neue Begriffe und die immer größer werdenden Entfernungen zu verstehen. Auch die abstrakteren Einheiten wurden dadurch verständlicher.

Auch wenn es oft lustig war, hat der Autor dennoch viele Fakten unterbringen können. Die Quellen zu den Fakten sind mit einem * markiert und am Ende eines Kapitels in den Anmerkungen zusammengefasst. Am Ende des Buches gibt es dann noch mal einen großen Anhang mit weiterführender Literatur und anderen interessanten Quellen.

Lobend zu erwähnen sind noch die schönen Illustrationen von Frau Kirschvogel, die am Anfang eines jeden Kapitels zu sehen waren. Auch die in dem Buch verwendeten Diagramme wurden von ihr anschaulich illustriert.

Sie und ich bestehen also größtenteils aus dem Stoff des Urknalls und darüber hinaus im Wesentlichen aus Materie, die im Inneren von Sternen erzeugt wurde. Nicht schlecht, oder?
aus „Ich war noch niemals auf Saturn“

Fazit und Empfehlung

Ein unterhaltsames und lehrreiches Buch über das Universum, welches ich jedem nur ans Herz legen kann. Besonders ratsam ist es, bei der Lektüre ein Handy oder den PC griffbereit zu haben, um beschriebene Phänomene direkt suchen und angucken zu können.

Fakten

Titel: Ich war noch niemals auf Saturn – Eine Reise durch das Universum
Autor: Michael Büker
Illustrationen: Frau Kirschvogel
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Reihe: nein
Seitenzahl: 400
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3548376370
Mehr erfahren*: »Amazon*

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

*