„Königsblau“ von Julia Zieschang

Bei NetGalley hatte ich vor einiger Zeit „Königsblau“ von Julia Zieschang* entdeckt und war nicht nur angetan von dem Cover, sondern auch von der Beschreibung der Geschichte. Daher habe ich ein Rezensionsexemplar angefragt. Die Geschichte habe ich dann im Rahmen des Februarlesens gelesen und leider abgebrochen. Die Gründe dafür folgen nun.

Inhaltsangabe

[white_box]Ihr Leben lang hat Rosalie gehofft, nie an der königlichen Brautwahl ihres Landes teilnehmen zu müssen. Denn nichts fürchtet sie mehr, als dass die Entscheidung des Mannes mit den königsblauen Haaren und der eisigen Ausstrahlung auf sie fallen könnte. Doch als genau das geschieht, befindet sie sich plötzlich hinter den dicken Mauern einer Festung, die ebenso viele Rätsel aufwirft wie der Mann, der sich in ihr verbirgt… Dark Diamonds[/white_box]

Rezension

Leider kann ich nichts Positives über „Königsblau“ sagen. Wer die Updates des Februarlesens gelesen hat, konnte sich das wahrscheinlich schon denken.

Die wenigen Charaktere waren allesamt sehr flach. Die Autorin hat sie alle nur oberflächlich beschrieben, sodass ich mir sie zwar optisch vorstellen konnte, aber mehr auch nicht. Die Personen hatten keine Tiefe, ihre Beweggründe waren meist unklar und das, was ich über sie erfahren habe, war sehr klischeebehaftet. Auch die Orte wurden kaum beschrieben, sodass das Bild in meinem Kopf sehr leer blieb.

Die Handlung war unglaublich vorhersehbar und hätte ich ein Bullshit Bingo Board für YA zur Hand gehabt, hätte ich dieses sicherlich komplett füllen können. Als dann der Held der Geschichte die Protagonistin nach nur einem Treffen aus den Händen ihres misshandelnden Ehemanns retten will und diese dann in seinen Armen weinend zusammenbricht, war für mich klar, dass ich diese Geschichte nicht weiterlesen möchte. Die Geschlechterklischees wurden dermaßen bedient, dass ich irgendwann aus dem Augenrollen nicht mehr herauskam. Schlimm fand ich auch, dass in „Königsblau“ die Frauen eigentlich nur eine Aufgabe hatten: hübsch sein.

Fazit und Empfehlung

Julia Zieschangs Buch „Königsblau“ ist eine absolut problematische Geschichte gefüllt mit allen denkbaren Klischees und ohne jegliche Tiefe – weder bei der Handlung, noch bei den Charakteren.

Fakten

[white_box]

  • „Königsblau“ von Julia Zieschang
  • Dark Diamonds
  • 325 Seiten
  • 2017 erschienen
  • ISBN: 978-3-646-30052-9
  • Amazon*

[/white_box]
[amazon] [skoobe]

Schreibe einen Kommentar

*