KURZREZENSION | Amelie Murmann | „Feinde mit gewissen Vorzügen“

Schreibe einen Kommentar
Rezension

"buchhandel.de/Für kurze Zeit gab es diese Kurzgeschichte aus der bittersweet Reihe kostenlos in dem verlagseigenen Onlineshop. Da ich schon viel von den Geschichten der Reihe gehört hatte, war ich neugierig, und bestellte mir „Feinde mit gewissen Vorzügen“.

Fakten

Titel:  Feinde mit gewissen Vorzügen
Autorin: Amelie Murmann
Verlag: Carlsen
Reihe:  Bittersweets
Seitenzahl:  63
Erscheinungsjahr:  2015
ISBN:  9783646601084

Sophia und Tobias können sich auf den Tod nicht ausstehen. Sie sind regelrecht Feinde und geraten in der Schule immer wieder aneinander. Doch dann müssen sie eines Tages im Sportunterricht Tango miteinander tanzen und eins führt zum anderen.

„Aha, er hat also eine strenge Mutter. Ich hätte ja gedacht, dass er wie Voldemort in einem Waisenhaus hockt und andere Kinder quält. Wobei Tobias ja nicht jeden quält, sonder nur mich.“ – Seite 9

Amelie Murmanns Schreibstil ist humorvoll, doch stellenweise nicht ganz nach meinem Geschmack. Dennoch habe ich die 63 Seiten genossen und mehrmals lachen müssen. Die Geschichte von Sophia und Tobias ist etwas für Tage, an denen man etwas Leichtes, Unbeschwertes lesen möchte, das man schnell weglesen kann. Mir gefielen vor allem die vielen Anspielungen auf aktuelle Bücher und Serien, die mich immer wieder schmunzeln ließen. Das Ende der Kurzgeschichte war natürlich schnell vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz ein schöner Abschluss der Geschichte.

Bewertung

Einstieg in die Geschichte: 3/5
Handlung: 5/5
Charaktere und ihre Entwicklung: 4/5
Schreibstil: 3/5
Gesamt: 3,75/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*