Leseliste Dezember 2016

Kommentare 2
Leseliste

Ich glaube, ich habe diesen Monat ein paar Bücher zu viel auf die Leseliste gesetzt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich seit einer Woche Besuch habe, ich übermorgen eine Klausur schreibe und im Anschluss daran für Weihnachten nach Hause fahre. Aber seht selbst.

Die Leseliste ist wieder nach Rezensionsexemplare und eigene Bücher unterteilt. Da nächste Woche Montag unser erstes Buchclubtreffen ist, habe ich auch das Buch dafür markiert. Bisher ist es noch ungelesen, ich sollte mich also langsam ranhalten. Aber ich habe es mir für das Wochenende davor aufgehoben. Ansonsten sind die Markierungen auch wie immer: Bücher, die ich aktuell lese und beendete Bücher. Für Inhaltsangaben und Kaufoptionen einfach auf „mehr erfahren“ klicken.

Die Leseliste

Rezensionsexemplare

  1. „Am Rande der Schatten“ von Brent Weeks (mehr erfahren*)
  2. „Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen: Erinnerungen“ von Eva Umlauf mit Stefanie Oswalt (mehr erfahren*)
  3. „Wir sind doch Schwestern“ von Anne Gesthuysen (mehr erfahren*, Buchclub)
  4. „Hector und die Suche nach dem Paradies“ von Francois Lelord (mehr erfahren*)
  5. „Weihnachten mit den Padderborns“ von Sandra Pulletz (mehr erfahren*) am 03. Dezember
  6. „Als Hemingway mich liebte“ von Naomi Wood (mehr erfahren*)

Geschenkte oder selbst gekaufte Bücher

  1. „Momo“ von Michael Ende (mehr erfahren*)
  2. „Samensmelting“ von Veronica Roth (mehr erfahren*) am 06. Dezember
  3. „Harry Potter and the Deathly Hallows“ von J. K. Rowling (mehr erfahren*, Schuber*)
  4. „Das Salz der Erde“ von Daniel Wolf (mehr erfahren*)

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

2 Kommentare

  1. Hallo,
    sind wir was unsere Bücher betrifft nicht alle ein bisschen Größenwahnsinnig? ;) Ich bastel mir auch immer viel zu große Leselisten (12 Bücher für 10 Urlaubstage etc.). In diesem Jahr hatte ich mir die monatlichen Listen eigentlich abgewöhnt. Das werde ich 2017 wieder ändern, denn ich komme mit Leseliste einfach besser in meinem Bücherchaos zurecht.
    „Als Hemingway mich liebte“ hat mir sehr gut gefallen.

    Viele liebe Grüße
    Nanni

    • Hallo Nanni,
      da hast du auch recht, Größenwahnsinn tritt bei uns Buchliebhaber*innen des öfteren auf :D Das mit den zu vielen Büchern für zu wenig freie Tage kenne ich auch nur zu gut.
      Ich muss sagen, dass die Leselisten mir auch bei der Auswahl helfen und ich so mehr lese als ohne Liste. Und wenn ich nicht alle Bücher schaffe – oder sogar gar keines – ist das auch überhaupt nicht schlimm.
      Super, das liegt schon so lange bei mir, ich hoffe, dass ich das jetzt langsam mal lesen werde! :)
      Liebe Grüße,
      Fraencis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*