#LESEPARTY | Aufgaben & Updates

Kommentare 6
Lesemarathon

Die Buchmesse ist in vollem Gange und wir Daheimgebliebenen werden überflutet mit Bildern, Tweets und Videos von den Glücklichen, die sich in Frankfurt aufhalten. Aber auch für uns gibt es was Tolles: die #Leseparty. Sie startete gestern schon und wurde von »Jess und »Petzi ins Leben gerufen. Während Petzi uns mit Informationen von der Buchmesse versorgt, teilt Jess unser Schicksal der Daheimgebliebenen. Ich habe gestern vergessen, diesen Beitrag zu erstellen, deswegen hole ich das nun einfach nach.

#Leseparty

Auf »Twitter habe ich schon fleißig gepostet, ebenso auf »Instagram und »Facebook. Heute beantworte ich aber die Aufgaben noch einmal hier und werde dich – hoffentlich -regelmäßig updaten, was ich gerade lese.

Donnerstag

A1: Zum Startschuss der Leseparty möchte ich natürlich wissen, welche Bücher ihr als eure Partybegleitung erkoren habt!

#Leseparty Fraencis Daencis LeselisteDa ich am Anfang einer Leseflaute stand, brauchte ich etwas, was mich möglichst schnell und wirksam daraus holt. Also griff ich zu meinem eReader und las zwei Kurzgeschichten von Tahereh Mafi, die ich am Montag hier rezensieren werde: „Vernichte mich“ und „Zerstöre mich“. Die erste ist aus Adams Sicht geschrieben, die zweite aus Warners. Danach griff ich dann zu einem anderen Neuzugang: „Silber – Das dritte Buch der Träume“, welches ich dann gestern auch noch beendete. Ansonsten stehen noch folgende Bücher auf meiner Liste: „Minusgefühle“ von Jana Seelig, „Das Lied von Eis und Feuer – Die Königin der Drachen“ von George R. R. Martin und John Irvings „Gottes Werk und Teufels Beitrag“, auch wenn dieses Buch mich in die Beinahe-Leseflaute gestürzt hat.

A2: Wenn wir schon beim Nachmittagskaffee sind: mit welchem Autor oder welcher Autorin würdet ihr zu gerne mal einen Kaffee (oder Tee) trinken?

Diese Frage lässt sich für mich leicht beantworten: Ich würde gerne mit Ken Follett zusammen einen Tee trinken und ein bisschen über seine Bücher reden. Er gehört – neben Francois Lelord und George R. R. Martin – zu meinen Lieblingsautoren und da ich George R. R. Martin schon mal live erlebt habe, entschied ich mich für Ken Follett! Hier ein kleiner Ausschnitt aus meiner „Sammlung“ seiner Bücher:

#Leseparty Fraencis Daencis Nachmittagstee

An dieser Stelle ein Danke an meine älteste Schwester »Anne, die mich früher mit Lesestoff versorgt und so dafür gesorgt hat, dass ich die Herren Follett und Lelord kennen und lieben gelernt habe!

Gelesene Seiten

Gestern kam ich auf eine Gesamtseitenzahl von 597. Als ich das sah, war ich selbst ein wenig überrascht!

Freitag

A3: Auf der Messe werden vor allem die vielen, vielen Bücher und Bücherwände bewundert – das können wir doch auch! Macht einfach ein Bild oder mehrere von euren Büchern, Bücherregalen, Bücherstapeln – ganz wir ihr wollt!

#Leseparty Fraencis Daencis Bücherregal (1)Dieses Billy-Regal ist gefüllt mit den Büchern, die ich schon gelesen habe – zumindest einem Teil davon! – und meinen Uni-Sachen. Da ich erst gleich meine Unibücher bestellen werde, habe ich noch nicht so viele in dem Regal stehen, aber das wird wohl noch kommen.

Die restlichen gelesenen Bücher stehen oben in dem anderen Regal (die ersten beiden Reihen). Darunter das Regalbrett ist gefüllt mit meinem »Stapel ungelesener Bücher, soweit diese denn hier und nicht ausgeliehen sind. Das unterste Regalbrett enthält die noch ungelesenen Bücher meiner Leseliste für diesen Monat. Die Bücher, die ich diesen Monat schon gelesen habe, sind schon einsortiert.

#Leseparty Fraencis Daencis Bücherregal (2)

Ich werde mich jetzt an die Rezensionen für Montag setzen und danach eine Liste mit den Uni-Büchern erstellen.

Gelesene Seiten

45 Seiten in „Gottes Werk und Teufels Beitrag“.
221 Seiten in „Minusgefühle“.

Samstag

A4: Erzählt mal, wie sieht eure Blog-Routine aus – habt ihr bestimmte Tage/Zeiten, an denen ihr bloggt? Schreibt ihr Rezensionen gleich nach Beenden der Bücher oder erst später?

Was das Schreiben der Beiträge angeht, habe ich nicht unbedingt eine Routine – abgesehen von meinem Wochenrückblick, denn ich erst am Sonntag schreibe. Die Rezensionen schreibe ich nicht erst an dem Tag, an dem sie veröffentlicht werden, sondern vorher schon. Ich setze mich immer dann an den Laptop zum Bloggen, wenn ich gerade die Zeit und vor allem auch die Lust darauf habe. Für die Veröffentlichung der Beiträge habe ich schon eine Art Schema, an die ich mich – wenn es geht – halte: Montags kommen die Rezensionen, mittwochs der Literaturplausch, freitags das Update der Leseliste und sonntags der Wochenrückblick. Das ist aber nicht strikt festgelegt und kann natürlich auch variieren.

A5: Was darf euch so beim Lesen begleiten? Schokolade oder Kekse, Tee oder Kaffee, Musik oder keine Musik – erzählt uns von euren Lese-Begleitern!

Ich habe keine „festen Begleiter“ beim Lesen, da ich an vielen verschiedenen Orten lese. Zuhause trinke ich wohl gerne einen Tee, vor allem im Herbst. Was ich nicht leiden kann ist Musik zu hören beim Lesen; ich bin aber auch generell niemand, der gerne Musik hört.

Gelesene Seiten

45 Seiten in „Gottes Werk und Teufels Beitrag“.
164 Seiten in „Das Lied von Eis und Feuer – Die Königin der Drachen“.
234 Seiten in „Obsidian – Schattendunkel“.

Sonntag

A6: So viele Blogs haben bei der #Leseparty mitgemacht – und tun es immer noch – welche neuen Blogs und Blogger habt ihr entdeckt? Welche Posts gefallen euch besonders?Stöbert euch durch!

Da ich gerade dabei bin, wach zu werden, werde ich fas Stöbern auf später verschieben.

Gelesene Seiten

164 Seiten in „Obsidian – Schattendunkel“.
48 Seiten in „Ich hab’s dir ja gesagt!“.

Fazit

An dieser Stelle möchte ich noch mal Petzi und vor allem Jess für diese tolle Leseparty danken! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich war sehr gerne dabei. Die meisten Seiten habe ich tatsächlich am Donnerstag gelesen. Insgesamt habe ich es in den letzten vier Tagen auf wahnsinnige 1518 Seiten gebracht. Das hätte ich niemals gedacht!

6 Kommentare

    • fraencisdaencis sagt

      Hallo Cara,

      ich bin auch sehr froh, dass ich noch so viel Platz hier habe ? Habe auch das erste Mal seit längerer Zeit ein richtiges Bücherregal und genieße daher den Anblick umso mehr!

      Liebe Grüße,
      Fraencis

  1. Hey,

    von Ken Follett habe ich noch gar nichts gelesen, aber die Säulen der Erde subbt noch bei mir rum. Eigentlich möchte ich das gern noch dieses Jahr lesen, aber ich so meine Zweifel. Bevor das Semester anfing, hab ich die ersten Seiten gelesen um zu sehen, ob ich das auf die lange Zugfahrt nach Bayern mitnehme. Aber irgendwie hat es mich nicht so gepackt, deshalb hab ich es daheim gelassen, wo es jetzt bis frühestens Weihnachten geduldig warten muss.

    Ich höre auch nicht gern Musik, schön, dass es da noch mehr Menschen gibt :D Die meisten verstehen das gar nicht. Beim Lesen hab ich aber schon manchmal das Radio an, weil ich Stille nicht gut ertragen kann.

    Noch eine tolle Lesezeit heute :)

    • fraencisdaencis sagt

      Hey,

      oh, ich kann seine Bücher nur empfehlen! Sie sind natürlich teilweise sehr dick, aber es macht viel Spaß, sie zu lesen!

      Ich werde immer doof angesehen, wenn ich das sage :D

      Danke, dir auch! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*