#Leseparty light | 2017

Auch dieses Jahr gibt es zur Frankfurter Buchmesse eine Leseparty für alle, die nicht zur Buchmesse fahren können. Die Leseparty wird wieder organisiert von Jess und Petzi mit Unterstützung von Evi und Alexandra. Als ich das gesehen habe, habe ich mich wirklich gefreut.

Obwohl ich gestern Abend, als die Leseparty anfing, nichts diesbezüglich geschrieben habe, bin ich auch dieses Mal wieder dabei. Ich werde meine Updates über das Wochenende hinweg immer wieder hier einfügen. Ich hoffe zurzeit, dass ich meine aktuelle Lektüre beenden kann.

Meine Leseparty

Donnerstag

18:00 Uhr – Die Leseparty geht los und ich lese auch und zwar „Auf Ewig Dein“ von Kelly Parsons. Insgesamt starte ich mit 95 gelesenen Seiten. Der medizinische Thriller wird nach der Hälfte endlich mal spannend! Der Protagonist Steve ist zwar immer noch nervig, aber mittlerweile ist die Rahmengeschichte faszinierend genug, damit es mir egal ist.

Freitag

09:00 Uhr – Auf dem Weg zur Uni habe ich wieder zu dem Thriller gegriffen und habe 20 Seiten gelesen. Dabei habe ich fast meine Haltestelle verpasst. Der Klassiker.

13:47 Uhr – Im Bus ist es proppevoll und ich muss stehen. Also kann ich wieder nicht lesen. Schade, denn wenn ich zu Hause angekommen bin, muss ich erstmal Unisachen machen. Aber heute Abend nehme ich mir dann die Zeit, um bei der Leseparty voll und ganz dabei zu sein! Heute hoffentlich auch mit ein bisschen mehr Aktivität in den sozialen Netzwerken. Falls ihr mir noch nicht folgen solltet, könnt ihr einfach rechts auf den jeweiligen Social Media-Button klicken oder ihr gebt bei Instagram, Twitter, Snapchat oder Facebook fraencisdaencis ein. Dann findet ihr mich!

21:59 Uhr – Nach 171 Seiten habe ich nun „Auf Ewig Dein“ beendet. Gegen Ende wurde es nochmal richtig spannend! Trotzdem wird es jetzt sicher wieder einige Zeit dauern, bis ich den nächsten Thriller lesen werde.

Samstag

12:07 Uhr – Ich muss heute vor allem aufräumen, putzen und einkaufen, sodass ich jetzt erst einmal ein Hörbuch hören werde. Auf Twitter habe ich eine Umfrage erstellt, weil ich nicht weiß, welches ich starten soll. Wenn ihr wollt, könnt ihr also gerne abstimmen. Ansonsten werde ich später dann „Die Liebenden vom Place d’Arezzo“ von Eric-Emmanuel Schmitt weiterlesen.

13:16 Uhr – Die Umfrage ist beendet und ihr habt mit einer Mehrheit für das Hörbuch von „Scythe“ von Neal Shusterman* abgestimmt. Das werde ich also gleich anfangen. Als erstes steht der Wocheneinkauf an, nachdem ich gerade schon das Essen für nächste Woche geplant habe.

16:31 Uhr – Ich bin gerade bei Kapitel 22 von 178 in dem Hörbuch „Scythe“. Bisher finde ich die Geschichte sehr interessant und auch spannend!

20:00 Uhr – Ich habe gerade beim Aufräumen und Putzen das Hörbuch weitergehört und bin aktuell bei Kapitel 76. Die Geschichte ist so gut, aber gerade ist etwas passiert, womit ich nicht gerechnet hätte!

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Mit diesem Code könnt ihr Skoobe 30 Tage kostenlos testen: MGMAFULXY

12 Replies to “#Leseparty light | 2017”

  1. Hallo Francis,,
    da komme ich dich doch gleich mal besuchen.
    Gestern habe ich nicht wirklich viel geschafft zu lesen, denn Twitter war irgendwie immer spannender ;) Ebenfalls ein Klassiker bei den Lesepartys :) Erst als ich das Handy ausgemacht habe, habe ich was geschafft.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Lesewochenende
    Anett.

    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/10/leseparty-statt-buchmesse-die.html

    1. Hallo Anett,

      das stimmt, das passiert mir auch gerne mal bei Leseaktionen. Aber Twitter ist auch oft einfach zu interessant!

      Danke, das wünsche ich dir auch :)
      LG, Fraencis

      1. Guten Morgen Francis,
        bevor es heute in den Samstag so richtig rein geht, habe ich mal meinen Beitrag aktualisiert und drehe jetzt eine kleine Stöberrunde.
        Schön das du dein Buch beenden konntest, was willst du denn als nächstes lesen???

        Lesende Grüße und schönen Samstag
        Anett

      2. Guten Morgen Anett,
        ich bin mir noch nicht ganz sicher. Ich habe gerade bei Twitter eine Umfrage erstellt, welches Hörbuch ich hören soll, da ich heute viel Hausarbeit machen muss. Und später möchte ich gerne „Die Liebenden vom Place d’Arezzo“ von Eric-Emmanuel SChmitt weiterlesen.
        Danke, dir auch einen schönen Samstag!
        Fraencis

  2. Haa, das Problem mit dem Haltestellenverpassen kenne ich. Das ist wirklich ein Klassiker bei Bibliophilen. Bin schon auf deine Rezi von „Auf ewig Dein“ gespannt. Der Thriller würde mich vom Cover her richtig anspringen.
    Liebe Grüße aus Wien
    Pink Anemone

    1. Ich habe schon so oft meine Haltestelle verpasst, das ist unglaublich :D Aber das stimmt, ich bin damit nicht alleine.
      Ich werde wohl keine Rezension zu „Auf Ewig Dein“ schreiben, aber sicherlich ein paar Worte darüber in meinem Wochenrückblick verlieren :)
      Liebe Grüße aus Graz
      Fraencis

    2. Gottseidank. Dachte, das passiert nur im Film – und mir: Letzte Woche Taborstrasse…

  3. Dein Thriller hat sich also bis zur Hälfte Zeit gelassen, um spannend zu werden? So einen habe ich auch gerade am Wickel (Sechs mal zwei von Arne Dahl) und das Buch hat es schon fast geschafft, dass ich das Interessse verliere. Echt schade, denn von einem Thriller erwarte ich, dass er mich fesseln kann. Auch ruhigere Thriller, die eher subtile Spannung haben, können einen packen.

    Über die fast verpasste Haltestelle musste ich schmunzeln – das könnte mir auch passieren.

    Viel Spaß bei der Leseparty!
    LG Gabi

    1. Die erste Hälfte war wirklich nicht spannend, aber da meine Schwester es mir empfohlen hatte und gesagt hat, dass es noch spannend wird, habe ich weitergelesen. Schade, dass dein Thriller dich auch nicht packt gerade.
      Danke, dir auch viel Spaß weiterhin :)
      Fraencis

  4. Huch, die letzten zwei Bilder sind ziemlich klein! Und hallo erstmal :D

    Mein Tag stand heute auch unter dem Motto Hausputz, mit David Nathan („Finderlohn“ – Stephen King) auf den Ohren <3

    Mit "Scythe" liebäugle ich auch schon – deswegen hatte ich bei deiner Umfrage natürlich dafür gestimmt!

    Viel Spaß noch auf der feinsten Buchparty, wir lesen uns auf Twitter und den Blogs ;)

    1. Hallo :)
      Huch, eigentlich haben alle drei Bilder die gleiche Größe? Habe sie gerade noch einmal eingebunden, ich hoffe, dass es jetzt besser ist.
      Hörbücher machen den Hausputz wenigstens ein bisschen angenehmer, oder? :)
      Bisher mag ich „Scythe“ echt gerne! Mal sehen, wsaa in den restlichen 102 Kapiteln noch passieren wird :D
      Danke, dir auch noch viel Spaß :)

      1. Jetzt ist alles supi zu erkennen (=
        Ohja, dann hat man einen Grund sich drauf zu freuen, ich hasse es! Aber ich liebe das Gefühl danach und da der Großputz eine Belohnung braucht, geht’s dann meist mit Buch in die Wanne – man muss nur wissen wie man sich die Pflichten schmackhaft macht :D

        Hab noch einen feinen letzten Party-Tag

Schreibe einen Kommentar

*