Meine Top 15 aus 2015

Kommentare 6
Bücherregal

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr, welches dir hoffentlich Gesundheit, Glück und Zufriedenheit bringen wird! Das Jahr 2015 ist für mich doch sehr schnell zu Ende gegangen und war in den letzten Tagen noch einmal vollgeplant bis oben hin. Blog und Bücher wurden vernachlässigt, dafür hatte ich viel Zeit mit meinem Neffen und meiner Nichte, da die Familie meiner Schwester in ein neues Haus gezogen ist und ich auf die beiden Kinder zwischendurch aufgepasst habe. Für das neue Jahr wünsche ich mir für mich, meine Familie und Freunde sowie auch für dich vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit. Und natürlich eine gelungene Auswahl an Büchern, die uns alle durch das neue Jahr begleiten werden!

Top15 aus 2015 Fraencis Daencis

Ich habe mich durch meine Notizen des Jahres gewühlt und herausgekommen sind folgende 15 Bücher in keiner besonderen Reihenfolge. Die Auswahl fiel mir dabei nicht leicht, vor allem, nach einer kleinen Vorauswahl von knapp unter 20 Büchern noch einmal herunterzukürzen.

Dani Atkins | „Die Achse meiner Welt“

buchhandel.de fraencisdaencis.deDieses Buch habe ich letztes Jahr zu Weihnachten von meiner besten Freundin geschenkt bekommen. Von der ersten Seite an hat mich „Die Achse meiner Welt“ begeistern können und es war ein toller Start in ein gutes Lesejahr. Ich freue mich jetzt schon auf das neueste Buch von Dani Atkins: „Die Nacht schreibt uns neu“.

»Rezension

James Dashner | „Die Auserwählten im Labyrinth“

buchhandel.de fraencisdaencis.deDen „Auserwählten“-Schuber habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag im Januar geschenkt bekommen. Alle drei Bücher der Trilogie habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen, da sie mich allesamt begeistern konnten. Den Film zum ersten Teil habe ich gesehen, jedoch war er in meinen Augen nicht so gut wie das Buch.

»Rezension

Rainbow Rowell | „Eleanor & Park“

buchhandel.de fraencisdaencis.de„Eleanor & Park“ war mein erstes Rainbow Rowell-Buch und ist bisher das einzige, welches ich gelesen habe. Aber das soll so nicht bleiben, denn ich fand dieses Buch unheimlich gut. Die Annäherung und sich langsam aufbauende Beziehung zwischen den beiden Protagonisten war so wunderbar geschrieben, dass es unbedingt mit in diese Liste aufgenommen werden musste.

»Rezension

Tahereh Mafi | „Ich fürchte mich nicht“

buchhandel.de fraencisdaencis.deWie schon „Die Auserwählten im Labyrinth“ steht „Ich fürchte mich nicht“ hier als Stellvertreter für die komplette Trilogie. Tahereh Mafi hat – zumindest in der deutschen Übersetzung – einen faszinierenden Schreibstil, den ich anfangs sehr ungewohnt und schwierig fand, der mich nachher jedoch restlos überzeugen konnte.

»Rezension

Andy Weir | „Der Marsianer“

buchhandel.de fraencisdaencis.deIch denke, diesen Science Fiction-Roman hat dieses Jahr beinahe jeder gelesen. Mark Watneys Erlebnisse, als er alleine auf dem Mars strandete, sind aber auch eine klasse Mischung aus unterhaltsam und ernst, sodass das Buch schon bald viele Fans fand. Ich fand es so gut, dass ich es Daniel zum Geburtstag geschenkt habe.

»Rezension

Benjamin Alire Sáenz | „Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“

buchhandel.de fraencisdaencis.de„Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“ ist ein Buch, welches meiner Meinung nach noch viel mehr Leute lesen sollten. Es geht dabei um die Freundschaft zwischen zwei mexikanischen Jungen in Amerika, die mit den Problemen der Pubertät zu kämpfen haben und dabei aber die Geheimnisse des Universums entdecken.

»Rezension

Laura Newman | „Nachtsonne – Flucht ins Feuerland“

buchhandel.de fraencisdaencis.deBei Laura Newmans Reihe „Nachtsonne“ ist es mir ein Rätsel, warum ich nicht schon längst Band 2 und 3 gelesen habe, da mich „Flucht ins Feuerland“ sehr begeistern konnte. Aber was nicht ist, das kann noch werden, nicht wahr?

»Rezension

Mercedes Lauenstein | „Nachts“

buchhandel.de fraencisdaencis.de„Nachts“ war bei vielen Bloggerinnen und Bloggern im vergangenen Jahr sehr beliebt und auch ich habe es sehr gerne gelesen. Die kurzen Geschichten über das, was Menschen nachts machen, fand ich sehr faszinierend.

»Rezension

Fredrik Backman | „Ein Mann namens Ove“

buchhandel.de fraencisdaencis.deBei diesem Buch war ich eher ein „Spätzünder“. Irgendwie hatte es mich ganz lange Zeit überhaupt nicht angesprochen und erst, als ich es als Mängelexemplar in der Buchhandlung entdeckte, wollte ich Ove eine Chance geben – zum Glück, denn seine Geschichte war rührend und unterhaltsam zugleich.

Ken Follett | „Eisfieber“

buchhandel.de fraencisdaencis.deKen Follett gehört schon seit Jahren zu meinen Lieblingsautoren und da ich das meiner ältesten Schwester zu verdanken habe, hat sie mir Ende 2014 „Eisfieber“ ausgeliehen, da es um Weihnachten herum spielt. Leider konnte ich es erst Anfang Januar lesen, aber begeistert war ich dennoch!

Katherine Kressmann Taylor | „Adressat unbekannt“

buchhandel.de fraencisdaencis.deDieses kleine Büchlein habe ich erst kürzlich gelesen und geliebt. Obwohl es schon vor dem zweiten Weltkrieg geschrieben wurde, besitzt es immer noch eine Aktualität und Wichtigkeit, sodass ich es immer wieder empfehlen würde.

»Rezension

Jana Seelig | „Minusgefühle“

buchhandel.de fraencisdaencis.deBei Jana Seeligs Buch „Minusgefühle“ war mir direkt klar, dass es zu den besten Büchern meines persönlichen Lesejahres 2015 gehört. Jana Seelig schreibt in dem Buch ihr Leben mit Depressionen und liefert so einen ehrlichen und wichtigen Bericht über diese psychische Erkrankung.

»Rezension

Joanna Rakoff | „Lieber Mr. Salinger“

buchhandel.de fraencisdaencis.deDieses Buch war – wie schon einige andere auf meiner Liste – bei vielen meiner „Kolleginnen und Kollegen in der Bloggerwelt“ sehr beliebt. Auch ich durfte mich über ein Rezensionsexemplar freuen und konnte so recht schnell erfahren, dass „Lieber Mr. Salinger“ zurecht so hochgelobt wurde.

»Rezension

Emily St. John Mandel | „Das Licht der letzten Tage“

buchhandel.de fraencisdaencis.de„Das Licht der letzten Tage“ habe ich erst vor kurzer Zeit beendet – die Rezension dazu steht leider immer noch aus – und doch war mir eigentlich schon beim Lesen bewusst, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Platz auf meiner Bestenliste für 2015 sicher hat. Ich hoffe, dass ich bald die Worte finde, um diesem Buch gerecht zu werden, sodass die Rezension bald kommen wird.

Rowan Coleman | „Einfach unvergesslich“

buchhandel.de fraencisdaencis.deVon der Autorin Rowan Coleman habe ich dieses Jahr gleich zwei Bücher gelesen, die mich beide überzeugen konnten, doch „Einfach unvergesslich“ hat mir noch ein bisschen besser gefallen als „Zwanzig Zeilen Liebe“. Die Autorin hat in diesem Buch gekonnt das Thema Alzheimer mit all seinen Höhen und Tiefen verarbeitet und eine rührende Geschichte gezaubert.

Welche Bücher konnten dich 2015 begeistern?

6 Kommentare

  1. Huhu liebe Franzi,

    so ein toller buchiger Jahresrückblick! :)
    Deine Highlights gefallen mir sehr gut. :) „Eleanor & Park“ war mein absolutes Jahreshighlight und „Einfach unvergesslich“ steht auf meiner Wunschliste weit oben, nachdem mir „Zwanzig Zeilen Liebe“ so gut gefallen hat.
    Wir haben echt einen ähnlichen Buchgeschmack, das ist total schön. :)

    Meinen Jahresrückblick habe ich gestern Abend auch noch fertig bekommen. :D Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen, würde mich freuen. :)

    Alles Liebe und Dir ein wundervolles, neues Jahr,
    Hannah
    <3

    • fraencisdaencis sagt

      Hallo Hannah,

      dankeschön, es war gar nicht so einfach, meine Favoriten des Jahres auf 15 zu beschränken! Ich konnte mich zwischen den beiden Büchern von Rowan Coleman auch nur schwer entscheiden und kann dir „Einfach unvergesslich“ wärmstens empfehlen!
      Ohja, das ist wirklich toll!

      Ich gucke nachher mal bei dir vorbei :)

      Dir auch ein tolles Jahr und liebe Grüße,
      Fraencis

  2. Da sind wirklich tolle Bücher dabei. Einige habe ich schon gelesen, ein paar stehen auf meinem SUB und andere sind auf meine Wunschliste gekommen :-)

    • fraencisdaencis sagt

      Das freut mich, dass ich dir noch ein paar Bücher schmackhaft machen konnte :)

    • fraencisdaencis sagt

      Dankeschön :) „Eleanor & Park“ ist in meinen Augen ein wirklich besonderes Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*