REZENSION | Julia Engelmann | „Wir können alles sein, Baby“

Schreibe einen Kommentar
Rezension

buchhandel.de fraencisdaencis.deAnfang des Jahres bekam ich von meiner besten Freundin Julia Engelmanns erstes Buch „Eines Tages, Baby“ zum Geburtstag geschenkt. Sie hätte mich nicht besser beschenken können, ich fand das Buch und die darin enthaltenen Texte toll! »Hier kannst du die Rezension zu dem ersten Buch der Autorin lesen. Als ich sah, dass nun ein neues Buch mit neuen Poetry Slam-Texten erscheint, freute ich mich sehr.

Mit »One Day« gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und auch als Buch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound und ihre ganz eigene Sprache sind es, die die Herzen so berühren. In ihrem neuen Buch stellt sie erneut eine stimmungsvolle Playlist poetischer Texte über Träume und Liebe zusammen, über Wünsche und Freisein, aber auch über Loslassen und Traurigkeit. Julia Engelmann schreibt einfühlsam und bewegend davon, dass wir das Leben nicht verschlafen sollen, sondern was verändern, die Welt auf den Kopf stellen, ja, einfach mal Handstand machen – alles, was es braucht, ist ein bisschen Mut. Denn »wir können alles sein, Baby«! – Goldmann

„Gerade lebe ich zwei Leben,
Eins ist echt, eins Fantasie.
Im zweiten mach ich viel,
Im ersten vieles aber nie[…]“

Seite 7

„Wir können alles sein, Baby“ ist das zweite Buch von Julia Engelmann, in dem einige ihrer Peotry Slam-Texte gesammelt sind. Die Textauswahl in diesem Buch gefiel mir sehr gut. Es war eine Mischung aus melancholischen, nachdenklichen und fröhlichen Texten, die verschiedene Themen behandeln, welche eine Bedeutung für die Autorin und Slammerin haben: Freundschaft, Familie, Liebe, Trennung, Wünsche und Hoffnungen. Für jede Stimmung, für jeden Gedanken gibt es einen Text in dem Buch. Manche Texte haben mich mehr berührt als andere, doch der Schreibstil gefiel mir immer. Dieses Mal könnte ich auch nicht sagen, welcher Text für mich der Beste war, dafür waren zu viele Texte nach meinem Geschmack.

„Auch wenn Dinge sich verändern,
die Welt an sich bleibt immer gleich.
Daher müssen wir nichts werden,
wir können jetzt schon alles sein.“

Seite 27

Wenn dir Poetry Slams gefallen, du vielleicht auch schon Julia Engelmanns erstes Buch „Eines Tages, Baby“ gelesen hast, dann kann ich dir „Wir können alles sein, Baby“ nur empfehlen!

 

Fakten

Titel: Wir können alles sein, Baby
Autorin: Julia Engelmann
Verlag: Goldmann
Reihe: nein
Seitenzahl: 95
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 9783442484089

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*