REZENSION | Rainbow Rowell | „Eleanor & Park“

Kommentare 2
Rezension

Dieses Buch war eines der meistgenanntesten in der Buchblogger- und BookTuber-Szene. So war es auch nicht verwunderlich, dass es das BookCircle-Buch für den März wurde. Ich muss sagen, dass ich die Wahl sehr gut fand, denn ich wollte das Buch gerne lesen.

Fakten

Titel:  Eleanor & Park
Autorin: Rainbow Rowell
Verlag:  Hanser
Reihe:  nein
Seitenzahl:  360
Erscheinungsjahr:  2015
ISBN:  978-3-446-24740-6

Eleanor und Park Rezension Rainbow Rowell Fraencis Daencis
Bildrechte beim Verlag

Park hat sich im Laufe seiner Schulzeit so einiges einfallen lassen, damit nicht nur er immer geärgert wird. Vor allem die Busfahrten haben es in sich. Doch eines Tages kommt ein neues Mädchen in den Bus und mit ihren roten Locken sowie ihrem Hippie-Look ist sie prädestiniert für das neueste Opfer der coolen Kids. Eleanors erstes Problem im Schulbus ist, einen Platz zu finden. Alle sind belegt oder „reserviert“. Doch der Busfahrer fährt erst los, wenn sie sitzt. Irgendwann wird es Park zu bunt und er rutscht zur Seite, damit die Neue auch sitzen kann. Und damit fängt eine wunderbare Geschichte an.

Das neue Mädchen atmete tief durch und lief weiter. Niemand schaute sie an. Park versuchte es ebenfalls, aber es war wie bei einem Zugunglück oder einer Sonnenfinsternis: Man konnte den Blick nicht abwenden. – Seite 13

Zu der Handlung kann ich nicht so viel sagen, da ich ansonsten viel vorweg nehmen würde. So viel kann ich aber sagen: Es ist durch und durch eine zauberhafte Geschichte. In meinen Notizen fielen die Worte süß, zart, mit Charme. Dabei ist die Geschichte auch mehr als das, denn sie bietet auch einige lustige Szenen. Gerade die Annäherung der beiden aneinander finde ich toll. Endlich mal ein Buch, in dem die Protagonisten sich nicht direkt ineinander verlieben, sondern in dem das Ganze etwas Zeit braucht. Doch dann nimmt das Buch eine heftige Wendung und wird sogar ein wenig tragisch. Dazu kann ich nur sagen: Taschentuchalarm.

Als Park am Abend seine Hausaufgaben machte, nahm er ihr eine Kassette mit seinen liebsten Smiths-Stücken auf und noch ein paar Songs von Echo & the Bunnymen und Joy Division.
Bevor er ins Bett ging, packte er das Tape und noch fünf X-Comics in seinen Rucksack. – Seite 53

Die Protagonisten Eleanor und Park sind beide auf ihre Art und Weise klasse. Sie haben einiges gemeinsam, und doch könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Rainbow Rowell hat ihren Charakteren tolle Merkmale zugeschrieben und sie liebevoll ausgearbeitet. Ich denke, dass viele Leute sich zumindest ein wenig in den beiden wiedererkennen können. Ihre Familien sind sehr unterschiedlich, was ich faszinierend fand. Der Roman ist nicht nur ein Jugendbuch rund um das Thema erste Liebe, sondern auch rund um die Themen Familie und Freundschaft. Eine gelungene Mischung!

Dies war mein erstes, aber definitiv nicht mein letztes Buch von Rainbow Rowell! Die Art, wie sie ihre Charaktere beschreibt und ihr Schreibstil sind wunderbar. „Eleanor & Park“ bekommt von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Bewertung

Einstieg in die Geschichte: 5/5
Handlung: 5/5
Charaktere und ihre Entwicklung: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamt: 5/5

2 Kommentare

  1. Ach Fraencis, was tust du nur! Ich hab ja schon befürchtet, dass dieses Buch mal wieder „genau mein Ding“ sein wird und wenn gerade du es jetzt noch so gut bewertest, dann wird es mir ganz sicher gefallen. Also wandert es nun auf meine immer länger werdende Wunschliste, hihi. Schönes Restwochenende dir! <3

    • fraencisdaencis sagt

      Ich weiß jetzt nicht, ob ich das schlimm sein oder mich darüber freuen soll ;) Dir noch eine schöne Woche! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*