„The Hate U Give“ von Angie Thomas

„The Hate U Give“ ist Angie Thomas‘ Antwort auf das Black Lives Matter-Movement in Romanform. In dem Roman zeigt sie auf eindrückliche Art und Weise, wie es den Schwarzen in Amerika Tag für Tag ergeht. Schon vor dem Erscheinen des Romans brach ein regelrechter Hype aus, aber ist dieser auch gerechtfertigt?

Inhaltsangabe

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen… cbt

In dem Jugendbuch „The Hate U Give“ geht es um die 16 Jahre alte Starr, die nach einer Party miterleben muss, wie ein Polizist ihren Freund aus Kindheitstagen erschießt. Nach diesem Abend ist Starr wie gelähmt und weiß nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll. Sie, die eigentlich bei jeder rassistischen Tat im Internet und bei ihren Freund*innen laut wird für das Black Lives Matter-Movement, schweigt nun über die Tatumstände aus Angst vor der Polizei, den Gangmitgliedern ihrer Stadt und auch aus Angst vor den Reaktionen ihrer hauptsächlich weißen Mitschüler*innen. Doch irgendwann wird Starr klar, dass es so nicht weitergehen kann.

Auf den ersten Seiten beschreibt Angie Thomas zunächst Starrs Doppelleben: in ihrer Heimatstadt Garden Heights ist sie sie selbst, die eher unscheinbare Tochter eines ehemaligen Gangbosses, die nur dafür bekannt ist, dass sie in seinem Laden arbeitet. In ihrer High School hingegen verstellt sie sich, benutzt keinen Slang, ist nicht zu aufbrausend, nicht zu ruhig, aber dafür auch ganz von alleine cool als eine der wenigen schwarzen Schüler*innen. Die Geschichte beginnt auf einer Party, die sie zusammen mit einer Freundin besucht. Kenya ist nicht nur eine der wenigen Freund*innen, die Starr noch in Garden Heights hat, die beiden haben auch einen gemeinsamen Bruder. Starr musste sich von zu Hause davon schleichen für die Party, da ihre Eltern es nicht erlaubt hätten. Nachdem Starrs beste Freundin aus Kindheitstagen im Alter von zehn Jahren auf der offenen Straße bei einem Bandenstreit erschossen wurde, tun Starrs Eltern alles dafür, ihren Kindern die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Der Besuch von Partys gehört da nicht zu.

Kurz nach dem Partybeginn trifft Starr wieder auf ihren Freund Khalid. Während die beiden sich noch unterhalten, geht eine Schießerei los zwischen zwei verfeindeten Gangs und die beiden fliehen. Auf dem Weg nach Hause werden sie von der Polizei angehalten und als Khalid, der draußen vorm Wagen steht, sich erkundigen will, ob es Starr gut geht, zückt der weiße Polizist eine Waffe und erschießt den Jugendlichen mit drei Schüssen. Diese Szene war unglaublich herzzerreißend und nicht einfach zu lesen. Angie Thomas beschrieb die Situation so detailliert, dass ich als Leserin das Gefühl bekam, mit in Khalids Auto zu sitzen. Danach war ich beim Lesen des Buches unglaublich angespannt, egal was passierte. Starrs Gefühlswelt wurde sehr anschaulich dargestellt und ich habe jedes einzelne Gefühl mit der Protagonistin durchlebt.

Fazit und Empfehlung

„The Hate U Give“ ist ein bedeutungsvoller Roman mit einem Thema, welches in der heutigen Zeit wichtiger ist denn je. Der Aufbau des Buches ist gelungen mit zeitlichen Unterteilungen, welche als Anhaltspunkt den Abend von Khalids Tod nehmen. Angie Thomas‘ Schreibstil ist stellenweise überwältigend durch die Gefühle, die sie vermitteln kann. Obwohl „The Hate U Give“ als Jugendbuch eingeordnet wird, kann ich es jedem*jeder Leser*in nur wärmstens empfehlen.

Fakten

Titel: The Hate U Give
Autor*in: Angie Thomas
Übersetzer*in: Henriette Zeltner
Verlag: cbt
Seitenzahl: 512
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3570164822
Mehr erfahren*: »Amazon*

*Affiliate Link: Wenn du über diesen Link* etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision ohne das Mehrkosten für dich entstehen.

Schreibe einen Kommentar

*