„Weihnachten mit den Padderborns“ von Sandra Pulletz

Schreibe einen Kommentar
Rezension

Die Autorin der Kurzgeschichte „Weihnachten mit den Padderborns“ hat mich per eMail angeschrieben und gefragt, ob ich die Geschichte lesen und rezensieren würde. Der Inhalt – Weihnachten bei einer Großfamilie – hat mich sofort angesprochen, also habe ich zugesagt. Letztes Wochenende habe ich das Buch dann lesen können.

Inhaltsangabe

Familie Padderborn verbringt Weihnachten zusammen. Dieses Jahr soll das Fest perfekt werden, so will es zumindest Nadine, welche die Gastgeberin ist. Doch natürlich kommt es alles anders und Nadine und Bettina haben Angst, dass das Fest ein Reinfall wird.

Die Handlung klingt zunächst interessant für mich: Weihnachten im Kreis einer Großfamilie. Ich selbst feiere Weihnachten mit meinen Eltern, drei Schwestern, zwei Neffen, einer Nichte, einem Schwager, zwei „Quasi-Schwäger“ und meinem Freund. Eine Großfamilie ist mir daher nicht fremd. Jedoch muss ich sagen, dass die Familie aus dem Buch für mich jetzt nicht unbedingt in die Kategorie Großfamilie fällt: Mutter, Vater, drei Töchter (die eine wird aber erst nach der Hälfte des Buches zum ersten Mal erwähnt), zwei Schwiegersöhne, ein Enkelsohn und eine Enkeltochter. Hinzu kommen noch Großonkel und Großtante. Aber gut, über dieses Detail konnte ich noch hinwegsehen. Dass die dritte Schwester Becca von Bettina, der Protagonistin, mit keinem Wort erwähnt wird bis zur Hälfte der Geschichte, fand ich hingegen schon ein wenig seltsam.

Generell muss ich sagen, dass die Geschichte zwar nett, aber für mich noch unausgereift war. In der Handlung waren inhaltliche Lücken und es lief alles sehr glatt ab. Die großen, überraschenden Wendungen hatte ich schon vorhersehen können. Die Autorin hat einen guten Schreibstil, der aber nicht besonders oder weltbewegend ist.

Seit Liam, unser Sohn, auf der Welt ist, hat Nadine endgültig das Ruder an sich gerissen und ist zum Weihnachts-Nerd mutiert. Wenn es nach ihr geht, muss Weihnachten wie im Bilderbuch ablaufen. Alles rund ums Fest plant mein liebes Schwesterherz akribisch. Bereits im September fängt sie damit an und sammelt Ideen.
aus „Weihnachten mit den Padderborns“ von Sandra Pulletz

Fazit und Empfehlung

Zusammenfassend würde ich sagen, dass es eine nette Weihnachtsgeschichte ist mit ein paar Mängeln. Da das eBook nur circa 90 Seiten umfasst, ist es schnell gelesen und sorgt für ein bisschen Weihnachtsstimmung.

Fakten

Titel: Weihnachten mit den Padderborns
Autorin: Sandra Pulletz
Verlag: selbst publiziert
Reihe: Band 1
Seitenzahl: 90
Erscheinungsjahr: 2016
ASIN: B01N79FS41
Mehr erfahren*: »Amazon*

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*