„Zwei für immer“ von Andy Jones

Cover "Zwei für immer" von Andy Jones, Rezension fraencisdaencis.de - Foto: Franziska Wilms

Der Roman „Zwei für immer“ vom Autoren Andy Jones handelt von der eher ungewöhnlichen Liebesgeschichte von Ivy und Fisher. Das Buch habe ich vom Verlag rütten & loening als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Inhaltsangabe

Ivy und Fisher haben sich während ihrer Arbeit als Visagistin und Regisseur für Werbespots kennen gelernt. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen und werden ein Liebespaar. Ihre Beziehung entwickelt sich sehr rasant und nach nicht einmal drei Wochen – in denen die beiden nicht viel voneinander erfahren haben – stellt Fisher seiner Familie seine neue Freundin vor. Doch ob die Beziehung halten wird? Und dann ist da noch El, Fishers bester Freund aus Kindheitstagen, der schwer krank ist.

Schon direkt am Anfang des Buches kamen Zweifel bei mir auf. Die sich rasant entwickelnde Beziehung zwischen Ivy und Fisher ist mir wirklich sehr suspekt gewesen auf den ersten Blick, aber manchmal ist es in der Liebe eben so. Dennoch fragte ich mich die ganze Zeit: Wo ist der Haken? Und damit war ich nicht alleine. Schon nach dreißig Seiten, kurz nachdem Ivy Fishers Familie getroffen hat, fragt sich der Protagonist William Fisher etwas ähnliches:

Wann ist es schiefgelaufen? ist die Frage, die ich mir wieder stelle. […] Wir haben die romantischsten, verknalltesten, ja fast widerlich glückseligsten drei Wochen Zusammensein hinter uns, die man sich vorstellen kann. Wir sind einander nicht von der Seite gewichen, haben einander „Baby“ genannt, ohne uns dabei total albern vorzukommen, wir haben uns täglich geliebt, und wir haben nackt unser Brot getoastet. Und jetzt … nichts mehr.
Seite 30

Der Grund für Ivys komische Stimmung und plötzliches Verschwinden kommt kurz danach ans Tageslicht, war für mich aber vorher schon klar: Sie ist schwanger. Und dabei dachte sie, dass sie gar nicht schwanger werden kann! Die beiden versuchen sich nun zusammenzuraufen und werden von einem Paar, dass nichts voneinander weiß und dessen Beziehung nur aus Geschlechtsverkehr besteht, zu einer Familie. Vieles ging für mich zu glatt in der Handlung und am Ende, als dann doch nicht alles so perfekt zu laufen schien, wurde in meinen Augen einfach nur zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt und nachher alles noch super aufgelöst.

Fazit und Empfehlung

Leider hat das Buch, trotz einigen tollen Szenen und Handlungssträngen, mich nicht überzeugen können. Die Handlung wirkte für ich nicht gut durchdacht. Zudem hatte das Buch einige Züge von bekannten Bestsellern dabei, die in meinen Augen nur aufgenommen wurden, weil es ja schon bei anderen Romanen gut angekommen ist… Ich kann den Roman „Zwei für immer“ daher nicht wirklich empfehlen.

Fakten

Titel: Zwei für immer
Autor: Andy Jones
Übersetzerinnen: Teja Schwaner und Iris Hansen
Verlag: rütten & loening
Reihe: nein
Seitenzahl: 432
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-352-00664-7
Mehr erfahren*: »Amazon*

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link das Buch bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

*